Unser Bioladen

Bei uns finden Sie alle Dinge des täglichen Bedarfs, wo immer möglich aus der Region, zum Beispiel Obst & Gemüse, frisches Brot, genauso wie eine Vielzahl an verschiedenen Käse aus unserer Bedientheke. Sie können kostenlos vor dem Laden parken, mit allen gängigen Zahlungsmitteln zahlen und die BIOase barrierefrei betreten.

Selbstverständlich unterstützen wir Sie gern bei Ihrem Einkauf – helfen finden, packen und haben ein offenes Ohr für Ihre Anliegen. Kaffee gibt es zum Mitnehmen oder zum Genießen in unserem anliegendem Gärtchen unterm Kirschbaum.

Durchgehend geöffnet,
sechs Tage in der Woche.

Alles Bio

Wir handeln in unserem Bioladen ausschließlich zertifizierte Bioprodukte. Aber was heißt das eigentlich?

 

„Bio“ und „Öko“ sind in der Europäischen Union im Zusammenhang mit Lebensmittel geschützte Begriffe. Sie dürfen nur verwendet werden, wenn die erzeugten oder verarbeiteten Produkte der EU-Bioverordnung entsprechen. Ein Verstoß gegen die Verordnung ist eine Straftat und wird von der Staatsanwaltschaft verfolgt.

Ob die Produkte der Bio-Verordnung entsprechen, wird von unabhängigen Stellen überwacht – den sogenannten Biokontrollstellen. Sie kontrollieren ein Unternehmen, ob es die EU-Bioverordnung einhält. Den finanziellen Aufwand für die Kontrolle übernimmt dabei das Unternehmen. Sind alle Kriterien erfüllt, erhält es ein zeitlich begrenztes Zertifikat von der Kontrollstelle. Von jetzt an spricht man von einem zertifiziertem Bioprodukt.

Ein Bioprodukt muss also der Bioverordnung entsprechen UND ein gültiges Zertifikat von einer Kontrollstelle besitzen. Somit ist – streng genommen – der selbst angebaute Salat aus dem eigenen Garten kein Bioprodukt, da niemand Unabhängiges überwacht, ob tatsächlich kein künstlicher Dünger oder Schneckenkorn eingesetzt wurden.

 

Die EU-Bio-Verordnung ist eine solide Basis und gesetzliches Minimum. Manchen geht sie aber nicht weit genug, woraufhin sie strengere Regeln formuliert haben – die Bioanbauverbände, beispielsweise Bioland oder Demeter. Wer Mitglied in einem solchen Anbauverband ist, wird also noch zusätzlich auf die strengeren Regeln hin kontrolliert. Bei Einhaltung gibt es auch hier ein Zertifikat und die Möglichkeit, das Logo des Anbauverbandes zu verwenden und damit zu zeigen, dass man noch einen Schritt weiter geht.

 

Was unterscheidet nun aber ein Biolebensmittel von einem konventionell (herkömmlich) erzeugten Lebensmittel?

 

Was Bio ist, darf zum Beispiel nicht gentechnisch verändert sein. Es dürfen auch keine chemischen Pflanzenschutzmittel oder künstliche Dünger eingesetzt werden. Tiere bekommen biologisch erzeugtes Futter zu fressen, haben mehr Platz pro Tier oder Auslauf und frische Luft. Eine vorsorgliche Antibiotikagabe oder Wachstumsförderer sind nicht zugelassen.

Auch bei der Verarbeitung von Lebensmitteln gibt es Unterschiede. Sind konventionell über 300 Zusatzstoffe zugelassen, sind es im Biobereich lediglich 53. Süßstoffe, künstliche Geschmacksverstärker oder Konservierungsmittel sind tabu.

 

Biologische Lebensmittel bedeuten: Mehr Achtung vor dem Leben, höheres handwerkliches Geschick, natürliche Produkte, voller Geschmack!

 

Auch wir selbst sind bio-zertifiziert und werden mindestens einmal jährlich von ABCert kontrolliert – unsere Ökokontrollstellennummer lautet DE-ÖKO-006.

Wissen woher es kommt

Mehrfach pro Woche erhalten wir frische Ware. Der Großteil kommt dabei von unseren beiden Großhändlern, den Firmen Weiling und Rapunzel. Von vielen kleineren Lieferanten werden wir nach Bedarf beliefert. Was verfügbar ist, kaufen wir in der Region.

Die Firma Weiling

Unser Hauptlieferant ist der bundesweit agierende Großhändler Weiling. Über Weiling beziehen wir drei mal die Woche unseren Großteil an Bio-Waren, von Obst und Gemüse über Kühlprodukte bis hin zu einem großen Trockensortiment inklusive Naturkosmetik und Reinigungsmittel. Wir freuen uns sehr, dass wir mit Weiling einen Partner an der Seite haben, dem es, wie uns, um mehr geht, als „nur“ Bio zu handeln. Immer wieder geht die Firma Weiling voran und setzt Maßstäbe. So kommt etwa die Ware von Weiling in Rollcontainern, die komplett ohne Folie auskommen. Obst und Gemüse kommt nahezu zu 100 % in wiederverwendbaren Pfandkisten und wird dank Ausgleichsmaßnahmen CO²-neutral geliefert. Weiling unterstützt auch intensiv und mit Erfolg die Bemühungen bei einer Zweitnutzungsrasse von Hühnern, damit männliche Küken nicht länger vor oder nach dem Schlüpfen getötet werden müssen. Mit *Bioladen hat der Großhändler eine Marke geschaffen, welche genau diese Werte transportiert.

www.weiling.de

Die Firma Rapunzel

„Wir machen Bio aus Liebe“ ist das Motto und Leitmotiv unseres zweiten Hauptlieferanten, der Firma Rapunzel. Neben ihren Klassikern wie Nussmuse, Trockenfrüchte und Müsli zählen Erzeugnisse wie Pasta, Speiseöle, Schokoladen und Kaffee zum Kernsortiment der Firma. Von Beginn an fühlen wir uns dem Unternehmen sehr verbunden, wobei uns neben dem breiten Sortiment aus rund 550 vegetarischen Bio-Produkten besonders die ganzheitliche Art und Weise des Handelns beeindruckt.

So betreibt Rapunzel etwa mehrere Projekte mit Erzeugern in vielen Ländern. Ziel ist dabei ist es, langfristige Beziehungen aufzubauen und so Partner auf Augenhöhe zu sein, was weit mehr bedeutet, als nur Ernten aufzukaufen. Das spiegelt sich in den vielen Produkten von Rapunzel wieder, welche mit dem „Hand in Hand“ – Logo ausgezeichnet sind, das für den fairen Handel steht.

Wir selbst sind seit 2013 Partnerladen von Rapunzel, womit die intensive Zusammenarbeit zum Ausdruck kommt.

www.rapunzel.de

 

Regionale Lieferanten

Das Stadtgut in Görlitz und das Gut Krauscha

Der Ökohof Wobst

Der Ziegenhof Bertsdorf

Die Brotschmiede aus Görlitz

Das Stadtgut in Görlitz und das Gut Krauscha

Vor den Toren der Stadt Görlitz liegt das Stadtgut Görlitz. Hier wachsen die vielen verschiedenen Sorten Äpfel, welche wir durch die gute Lagerung von der Ernte an bis in den Juni des darauf folgenden Jahres hinein anbieten können. Vom Gut Krauscha gibt es diese dann verarbeitet als Saft.

Im Stadtgut leben zudem die fleißigen Hühner, welche die ca. 15.000 Bio-Eier legen, die wir das ganze Jahr über bei uns benötigen. Eine ordentliche Leistung! Das es den Tieren gut geht, davon haben wir uns auch selber bei einer Stallbesichtigung überzeugen können. Viel Licht, Auslauf auf grüne Wiesen, geschützt durch Bäume und den angrenzenden Wald. So stellen wir uns Bio vor und so haben wir es auch vorgefunden. Auch freut uns, dass das Stadtgut Görlitz zusätzlich noch an der Initiative Bruderhahn teilnimmt. Ein erster Schritt, um das sinnlose männliche Kükentöten beenden zu können.

Sind die Hühner dann schlachtreif, Hahn wie Henne, werden sie vom Gut Krauscha weiter zu leckeren Fertigprodukten verarbeitet. So können wir dann etwa Hühnerfleisch in Brühe oder Ragout fin anbieten, selbstverständlich abgefüllt in Gläsern. Damit haben wir eine komplette regionale Linie im Sortiment – vom Ei an bis zum Hühnerfleisch.

 

www.stadtgut-goerlitz.de

www.gut-krauscha.de

 

Der Ökohof Wobst

Direkt im Nachbarort von Zittau, in Mittelherwigsdorf, befindet sich der Ökohof Wobst. Neben der Tätigkeit als Energiebauer, mit eigenem Windrad, großer Solaranlage und Blockheizkraftwerk, betrieben durch die eigene Biogasanlage, ist es die Rinderhaltung, für die Familie Wobst steht. In einem neuen, großräumigen, hellen und immer offenen Stall werden die Rinder großgezogen. Dabei können sie jederzeit drinnen oder draußen sein, wie es ihnen gefällt.

Das ist immer wieder schön zu sehen für uns, da der Ökohof Wobst beim großelterlichen Besuch auf dem Dorf immer auf unserem Weg liegt und somit regelmäßig in Augenschein genommen wird.

 

Einmal monatlich wird direkt am Hof geschlachtet und anschließend Bio-Rindfleisch angeboten. Neben der Direktvermarktung vor Ort haben Sie auch die Möglichkeit das Fleisch bei uns zu erhalten. Nach einer Vorbestellung ist das immer am letzten Sonnabend im Monat möglich.

 

www.oekohofwobst.de

 

Der Ziegenhof Bertsdorf

In Bertsdorf, einem Nachbarort von Zittau, betreiben Agnes Mocha und Carsten Berg einen Ziegenhof. Hier leben sie mit ihren Ziegen der Rasse „Thüringer Waldziege“, eine vom Aussterben bedrohte Ziegenrasse. Die Ziegen werden in erster Linie zur Milcherzeugung gehalten. Diese verarbeiten die Beiden dann zu leckerem Käse, welcher von März bis Oktober bei uns erhältlich ist. Daneben versorgt uns der Ziegenhof auch mit weiteren bäuerlichen Erzeugnissen, etwa Getreide und zum kleinen Teil auch mit Eiern.

Wie die anderen regionalen Erzeuger auch, besuchen wir auch den Ziegenhof regelmäßig selber und können uns persönlich von der guten Arbeit dort überzeugen.

 

Die Brotschmiede aus Görlitz

Bereits von Beginn an von unserem Bioladen, haben wir das Brot der Görlitzer Brotschmiede im Sortiment. In der Innenstadt von Görlitz wird in einem großen Ofen, welcher ausschließlich mit Holz befeuert wird, Brot in vielen Varianten gebacken. Ganz entscheidend für uns ist, dass es immer zu 100 % aus Vollkornmehl gebacken wird. Auch wird ohne Hefe und nur mit selbst gezogenem Sauerteig als Triebmittel gearbeitet. Bei der Betriebsbesichtigung wurde uns schnell klar, wie viel handwerkliches Geschick hier nötig ist, wenn es nicht Zusatzstoffe sind, die alles übernehmen.

Das frische Brot, welches noch warm bei uns ankommt, ist immer am Mittwoch und Freitag erhältlich.

 

Die Biogärtnerei Schosteck 

Die Biogärtnerei Schosteck liegt am Rand unserer Stadt in Richtung Zittauer Gebirge raus. 2011 wurde die vormals konventionell bewirtschafte Gärtnerei von Peggy und Michael Schosteck übernommen. Sie stellten den Betrieb auf biologische Erzeugung um und beliefern uns seitdem vom Frühjahr bis in den Winter hinein mit regionalem Bio-Gemüse. Nach Bedarf bekommen wir mehrmals die Woche alle gängigen Gemüsesorten, von Salat über Kürbis, Rote Beete, Gurken bis hin zu einer großen Tomatenvielfalt. Frisch geerntet und mit kurzem Transportweg geliefert. Regelmäßig besuchen wir die Gärtnerei auch selbst, um uns von ihrer Arbeit überzeugen lassen zu können.

 

www.biogaertnerei-zittau.de

Unser Lieferservice

Neben unserem Hauptabsatzweg, dem Verkauf direkt im Laden, bieten wir auch einen Lieferservice an. Dabei haben Sie die Möglichkeit, alle Produkte aus unserem Sortiment auszuwählen und zu bestellen. Alternativ können Sie uns auch eine Vorgabe machen und dann wählen wir für Sie aus und Sie lassen sich überraschen.

 

Sprechen Sie uns an und zusammen finden wir die beste Variante für Sie!

Bestellzeiten, Preise und alle Details zur Lieferung finden Sie nachfolgend in unseren allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen BIOase Zittau
Cornelia und Andreas Hieke GbR

Gültig ab 01.01.2020

  1. Anwendungsbereich: Wir verstehen uns als Fachhandelsgeschäft für biologische Lebensmittel, zertifizierte Naturkosmetik und ökologische Reinigungsmittel. Unser Anspruch ist es, unseren Kunden hochwertige, biologische Qualität, serviceorientiert anzubieten. Neben unserem Hauptabsatzweg die Waren direkt im Laden zu veräußern, bieten wir die Möglichkeit, diese auch nach Hause zu liefern. Dafür gelten nachstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen. Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch uns.

  2. Angebote und Preise: Angebote und sonstige Angaben in Newsletter, Internet, Prospekten oder Anzeigen über Gewicht und Preis sind freibleibend. Sie werden nur gültig, wenn diese ausdrücklich schriftlich vereinbart oder von uns bestätigt werden (Kassenbon).

  3. Annahmezeit, Liefertermin und Vertragsschluss: Die Bestellannahme erfolgt von Montag 9:00 Uhr bis Dienstag 18:00 Uhr. Bestellungen nach Dienstag 18:00 Uhr können nicht mehr angenommen werden und verfallen. Die Lieferung erfolgt am Mittwoch. Der Besteller nimmt die Ware am Lieferort persönlich entgegen bzw. wird die Ware hinterlegt. Für Schäden bei hinterlegter Ware, die durch Diebstahl, Witterungseinflüsse wie Sonne, Regen oder Frost sowie Schädlinge entstehen, wird keine Haftung übernommen. Der Besteller ist an seine schriftliche, mündliche oder telefonische Bestellung gebunden. Sollte ein Artikel nicht lieferbar sein wird dieser weggelassen oder ggf. durch ein anderes Produkt ersetzt (siehe dazu auch Punkt 6 Reklamation). Ein wirksamer Vertrag kommt erst mit schriftlicher Bestätigung der bei uns eingegangenen Bestellung, spätestens jedoch durch vorbehaltlose Annahme der Lieferung durch den Besteller zustande.

  4. Mindestauftragswert, Liefer- und Transportkosten: Der Mindestauftragswert beträgt 10,- EUR ohne Pfand. Aufträge unter 10,- EUR können leider nicht ausgeführt werden. Bei Lieferung innerhalb von Zittau berechnen wir 5,- EUR Lieferkosten. Bei Lieferungen außerhalb von Zittau berechnen wir 7,50 EUR Lieferkosten. Lieferungen außerhalb eines Radius von 25 km von unserem Geschäft aus werden nicht ausgeführt.

  5. Zahlungen, Zahlungsverzug und Eigentumsvorbehalt: Die Lieferung erfolgt grundsätzlich auf Kreditverkauf. Der bei der Lieferung beliegende Kassenzettel gilt als Auftragsbestätigung. Einmal monatlich erhält der Besteller von uns eine Rechnung auf der alle Lieferungen summiert sind. Der Betrag dieser Rechnung ist innerhalb von 14 Tagen ohne Abzug auf das von uns angegebene Konto zu überweisen. Bei Zahlungsverzug erhält der Besteller eine schriftliche Erinnerung von uns. Ab diesen Moment stellen wir weitere Lieferungen ein. Eine erneute Belieferung durch uns ist erst nach vollständig erfolgtem Zahlungseingang wieder möglich. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

  6. Reklamation: Die Ware ist sofort beim Empfang zu prüfen. Reklamationen müssen innerhalb von 24 Stunden gemeldet und die Ware ggf. bei der nächsten Lieferung zurück geschickt werden. Ohne Reklamation zurück gesandte, beschädigte, offene oder nicht sachgerecht gelagerte Ware wird von uns nicht gutgeschrieben.

  7. Leergut und Transportmittel: Leergut und Transportmittel gehen nicht in Besitz des Bestellers über und können bei der nächsten Lieferung wieder zurück gegeben werden. Die Gutschrift erfolgt einmal im Monat und ist spätestens auf der Rechnung ersichtlich.

  8. Salvatorische Klausel: Sollte eine Bestimmung in diesen Geschäftsbedingungen
    oder im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden,
    so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstiges Bestimmungen oder
    Vereinbarungen nicht berührt.

 

 

 

 

 

 

100 % Bio-Catering

Egal ob Käseplatte, belegte Brötchen, Kuchen oder ein kaltes Buffett, wir versuchen Ihre Wünsche für ein Seminar, eine Feier oder eine andere Zusammenkunft zu erfüllen. Wir stellen alles aus biologisch angebauten, wo möglich regionalen, Produkten her und sind selbst auch bio-zertifiziert.

(DE-ÖKO-006)

Gerne liefern wir unser Catering an den von Ihnen gewünschten Ort. Wenn Sie dazu Getränke benötigen, liefern wir diese (natürlich bio) gerne auf Kommission dazu.

Anfragen für ein Angebot nach Ihren Wünschen bitte an Cornelia Hieke unter:

Telefon: 03583 586484

Email: info@bioase-online.de

Rabattkarte

Eine Rabattkarte gibt es bei uns in der BIOase bisher noch nicht. Soviel sei aber verraten: Die Planungen dazu laufen.

EU-Schulprogramm

In Sachsen ist es durch eine Förderung der Europäischen Union möglich, dass Kindergärten und Schulen 2 Portionen Obst und Gemüse pro Kind in der Woche kostenlos erhalten.

Seit 2017 sind wir als Lieferant zugelassen und dürfen bewilligte Einrichtungen entsprechend beliefern. Für die Schulen und Kindergärten ist es damit möglich, nicht nur kostenfrei Obst und Gemüse für die Kinder zu erhalten, sondern über uns auch noch in biologischer Qualität.

Sie haben Interesse, dass Ihre Einrichtung am Schulprogramm teilnimmt? Auf der Seite des Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie finden Sie alle Informationen dazu.

Hier gehts zum Landesamt.

Sie sind bereits registriert und möchten durch uns beliefert werden oder haben dazu Fragen? Sprechen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Email. Gern helfen wir Ihnen weiter.

Telefon: 03583 586484

Email: info@bioase-online.de